+49 201 316844-0 Warenkorb

MATERIAL ENGINEERING COMPETENCE

Mit hoher Kompetenz im Bereich Werkstoffe und speziell Metallen, bedient unser
interdisziplinäres Technikteam aus Chemikern, Physikern und Ingenieuren
ein bemerkenswertes Equipment-Repertoire.

 

mehr erfahren

TRAININGCENTER

Zertifizierte Umschulung, Qualifizierung & Weiterbildung in der Werkstofftechnik (ZfP, ZP, Wärmebehandlung)

 

mehr erfahren

EXPERTCENTER

Akkreditiertes Inspektionsstelle für Schadensanalysen und Schadensgutachten, Konformitätsbewertungen von Produkten und Prozessen

 

mehr erfahren

MATERIALTESTCENTER

Akkreditiertes, mechanisch-technologisches, metallografisches Werkstoffprüflabor, Werkstatt, Abnahmelehren für Rad und Schiene, Justierkörper für ZfP

 

mehr erfahren

RAILWAYCENTER

ZfP Kompetenzstelle nach DIN 27201-7, Prüfdienstleistungen, Prüfaufsichten, Ingenieur- und Inspektionsdienste für Rad und Schiene 

 

mehr erfahren

Unsere News

Unsere "2-in-1"-Umschulung Facharbeiter Werkstoffprüfung (IHK)

Unser TrainingCenter führt Werkstoffprüfer-Umschulungen (IHK) in der Fachrichtung Metalltechnik durch. Die Umschulung deckt aber praktisch auch die Fachrichtung Systemtechnik vollständig ab, denn unsere Umschüler werden in 6 Prüfverfahren der zerstörungsfreien Prüfung nach ISO 9712 ausgebildet. Wir bieten also eine „2-in-1"-Umschulung in der Werkstoffprüfung mit hohem fachlichen Anspruch und besonders vielen beruflichen Perspektiven.

 
Am Jahresanfang 2017 fand die IHK-Abschlussprüfung für die Umschüler unserer Klasse #4 mit sehr gutem Erfolg statt. Im Mai 2017 wird sich entscheiden, ob unsere „weiße Weste“ (alle Teilnehmer, die zur IHK angetreten sind, haben bisher bestanden) erhalten bleibt. Wir können sehr optimistisch sein!

Einen soliden Grundstein für die IHK-Abschlussprüfung haben die Umschüler unserer Klasse #6 im April gelegt, die sich allesamt bei ihre IHK-Zwischenprüfung sehr wacker geschlagen haben. Die Zwischenprüfung fand in Anwesenheit des Prüfungsausschusses der IHK in unserem Hause statt. Die Noten aus der Zwischenprüfung tragen immerhin zu 30% zur Gesamtnote der Abschlussprüfung bei.

Seit Februar 2017 gilt in NRW eine neue Umschulungs-Richtlinie der IHK. Die Richtlinie legt besonderen Wert auf eine umfangreichere Vermittlung von praktischen Fertigkeiten und Fähigkeiten während des Unterrichtes und legt höhere Mindestausbildungszeiten fest. In der Konsequenz verlängert sich unsere Umschulung von 24 auf 26 Monate. Da sich die zeitliche Planung der Umschulungen an den IHK-Prüfungsterminen orientieren muss, werden unsere Umschulungen zukünftig Mitte Mai und Mitte November eines jeden Jahres beginnen, um auch weiterhin mit den bundeseinheitlichen IHK-Prüfungsterminen zu enden. Der nächste Starttermin unserer Umschulung ist der 15.05.2017.
 
Wir haben eine „Probe-Woche“ konzipiert, um Kostenträgern und potentiellen Teilnehmern ein intensives Kennenlernen des Berufsbildes Werkstoffprüfer/Materialprüfer und der fachlichen Anforderungen während unserer mehrmonatigen Bildungsmaßnahmen zu ermöglichen. Diese „Schnupper-Woche“ werden wir zukünftig viermal im Jahr anbieten – der nächste Termin ist der 19.06. bis 23.06. Die fünf Kurstage sind gefüllt mit Fachvorträgen und praktischen Übungen aus der Werkstoffprüfung, aber auch mit Gesprächen und Tests, mit denen wir unsere zukünftigen Kursteilnehmer besser kennenlernen wollen. Die „Schnupper-Woche“ befindet sich gegenwärtig im Prozess der AZAV-Zertifizierung und steht Kostenträgern zukünftig als Aktivierungsmaßnahme zur Verfügung.




W.S. Werkstoff Service GmbH