+49 201 316844-0 Warenkorb

MATERIAL ENGINEERING COMPETENCE

Mit hoher Kompetenz im Bereich Werkstoffe und speziell Metallen, bedient unser
interdisziplinäres Technikteam aus Chemikern, Physikern und Ingenieuren
ein bemerkenswertes Equipment-Repertoire.

 

mehr erfahren

TRAININGCENTER

Zertifizierte Umschulung, Qualifizierung & Weiterbildung in der Werkstofftechnik (ZfP, ZP, Wärmebehandlung)

 

mehr erfahren

EXPERTCENTER

Akkreditiertes Inspektionsstelle für Schadensanalysen und Schadensgutachten, Konformitätsbewertungen von Produkten und Prozessen

 

mehr erfahren

MATERIALTESTCENTER

Akkreditiertes, mechanisch-technologisches, metallografisches Werkstoffprüflabor, Werkstatt, Abnahmelehren für Rad und Schiene, Justierkörper für ZfP

 

mehr erfahren

RAILWAYCENTER

ZfP Kompetenzstelle nach DIN 27201-7, Prüfdienstleistungen, Prüfaufsichten, Ingenieur- und Inspektionsdienste für Rad und Schiene 

 

mehr erfahren

Frage 1 von 10

Ein Dutzend kurzer Rohre (l = 500 mm) sind mit dem Endoskop zu prüfen. Da der Kunde wartet, prüfen Sie mit einem Kollegen. Wie gehen Sie vor?
Gemeinsam ist man schneller. Darum wird ein Rohr mit zwei Endoskopen gleichzeitig von beiden Seiten geprüft.
Ich prüfe jedes Rohr von einer Seite und der Kollege schaut von der anderen Seite in das Rohr, um sofort die Fehlerlage aufnehmen zu können.
Der Kollege hält zwei oder gar drei Rohre aneinander, sodass ich mit einem langen Endoskop sofort in Serie prüfen kann.
Jedes Rohr wird einzeln von einer Seite geprüft, um den Kollegen nicht zu blenden und Verletzungen im Gesicht zu vermeiden (Arbeitslänge beachten!).
W.S. Werkstoff Service GmbH