+49 201 316844-0 Warenkorb

MATERIAL ENGINEERING COMPETENCE

Mit hoher Kompetenz im Bereich Werkstoffe und speziell Metallen, bedient unser
interdisziplinäres Technikteam aus Chemikern, Physikern und Ingenieuren
ein bemerkenswertes Equipment-Repertoire.

 

mehr erfahren

TRAININGCENTER

Zertifizierte Umschulung, Qualifizierung & Weiterbildung in der Werkstofftechnik (ZfP, ZP, Wärmebehandlung)

 

mehr erfahren

EXPERTCENTER

Akkreditiertes Inspektionsstelle für Schadensanalysen und Schadensgutachten, Konformitätsbewertungen von Produkten und Prozessen

 

mehr erfahren

MATERIALTESTCENTER

Akkreditiertes, mechanisch-technologisches, metallografisches Werkstoffprüflabor, Werkstatt, Abnahmelehren für Rad und Schiene, Justierkörper für ZfP

 

mehr erfahren

RAILWAYCENTER

ZfP Kompetenzstelle nach DIN 27201-7, Prüfdienstleistungen, Prüfaufsichten, Ingenieur- und Inspektionsdienste für Rad und Schiene 

 

mehr erfahren

Frage 1 von 10

Welche Aussage zur Arbeit mit UV-Leuchten bei der MT- oder PT-Prüfung ist richtig?
Nur UV-Leuchten verwenden, die UV(B)- oder UV(C)-Strahlung aussenden.
Gleiche Vorsichtsmaßnahmen, wie bei Leuchten, die für visuelle Prüfungen (VT) herangezogen werden, also nur Blendung vermeiden.
Da Schwarzlicht nicht schädlich ist, kann ich auch mal dem Kollegen ins Gesicht leuchten. Wie in der Disco bringt das lustig anzuschauende Gesicht Abwechslung in den Prüferalltag.
Leuchte möglichst nur nach unten ausrichten, um keine Personen anzuleuchten; die Arbeitszeit unter UV-Licht gering halten und ggf. Schutzbrille tragen.
W.S. Werkstoff Service GmbH