+49 201 316844-0 Warenkorb

MATERIAL ENGINEERING COMPETENCE

Mit hoher Kompetenz im Bereich Werkstoffe und speziell Metallen, bedient unser
interdisziplinäres Technikteam aus Chemikern, Physikern und Ingenieuren
ein bemerkenswertes Equipment-Repertoire.

 

mehr erfahren

TRAININGCENTER

Zertifizierte Umschulung, Qualifizierung & Weiterbildung in der Werkstofftechnik (ZfP, ZP, Wärmebehandlung)

 

mehr erfahren

EXPERTCENTER

Akkreditiertes Inspektionsstelle für Schadensanalysen und Schadensgutachten, Konformitätsbewertungen von Produkten und Prozessen

 

mehr erfahren

MATERIALTESTCENTER

Akkreditiertes, mechanisch-technologisches, metallografisches Werkstoffprüflabor, Werkstatt, Abnahmelehren für Rad und Schiene, Justierkörper für ZfP

 

mehr erfahren

RAILWAYCENTER

ZfP Kompetenzstelle nach DIN 27201-7, Prüfdienstleistungen, Prüfaufsichten, Ingenieur- und Inspektionsdienste für Rad und Schiene 

 

mehr erfahren

Unsere News

März 2020: Spezial Seminar Messunsicherheiten und POD in der ZfP

(SemMU2) Messunsicherheiten (er)kennen, vollständig verstehen, richtig berechnen, Prüfprozesse mit MU-Budgets optimieren, und Prüfsysteme mit POD korrekt bewerten.

 

Unser zweitägiges SemMU2 Seminar vermittelt umfassende Kenntnisse und Vorgehensweisen für die Bewertung von Prüfergebnissen, plus die Berechnung von Messunsicherheiten (MU) für zerstörungsfreie Prüfverfahren. 
Die im Seminar benutzten Unterlagen und Excel-Vorlagen der MU-Berechnung können von Teilnehmern auch darüberhinaus in der beruflichen Praxis genutzt werden.
Die vorgestellten MU- und POD-Konzepte und Werkzeuge sind auch auf viele andere, als die im Seminar besprochenen Prüfmethoden anwendbar.
 

Termin:
Dienstag und Mittwoch, den 24.03 + 25.03.2020
 

Für Wen ist das Seminar besonders interessant?

  • Mitarbeiter von Werkstoffprüflaboren und Kalibrierlaboren
  • ZfP-Prüfaufsichten aus Produktionsbetrieben und von Prüfdienstleistern
  • Beratende Ingenieure und Sachverständige
  • Auditoren/Begutachter von Zertifizierungsstellen und Inspektionsstellen
  • Verantwortliche für die Qualitätssicherung
  • Hersteller von Mess- und Prüfgeräten
  • Fachleute aus Forschung und Entwicklung

 
Messunsicherheiten (MU) und Probability of Detection (POD, Detektionswahrscheinlichkeit) sind wichtige Konzepte für die Bewertung von Prüfverfahren und Prüfergebnissen, für die Qualitätskontrolle und für Konformitätsentscheidungen. Sie haben nicht nur technische, sondern auch wirtschaftliche und ggf. juristische Bedeutung.

Eigene Themen und Fragen einbringen
Sofern Sie uns frühzeitig Bescheid geben, können wir ggf. auf individuelle Themenwünsche eingehen evtl. noch ins Seminar integrieren.
Die vollständigen Seminarthemen und Inhalte, sowie die Möglichkeit der Online-Anmeldung finden Sie auf unserer Internetseite, oder als PDF unter: bit.ly/2gOsG0X
Bei Fragen zu Inhalten, Organisatorischem und Buchungsmöglichkeiten helfen Ihnen gern unsere Ansprechpartner weiter. Dieses Seminar können Sie - auf Anfrage - auch als firmeninterne In-House-Schulung buchen. 

Wir würden uns freuen, Sie zu unserem WS Spezial Seminar auf dem Gelände des Weltkulturerbes Zeche Zollverein in Essen begrüßen zu können. Das Seminar und auch die Abendveranstaltungen bieten Gelegenheit für Fachgespräche, die Kontaktpflege und für die Erweiterung eigener Netzwerke.

Messunsicherheiten kompakt
Das Modul 1 der Seminar-Reihe beschäftigt sich insbesondere mit den Messunsicherheiten in der zerstörenden Materialprüfung. Inhalte aus Modul 1 und Modul 2 sind untereinander kombinierbar und individuell buchbar. Das Modul 3 befasst sich aufbauend auf den beiden anderen Modulen mit der statistischen Qualität von Messdaten, sowie der Validierung und Verifizierung von Prüfverfahren, sowie mit dem Thema interne Kalibrierungen durchführen.


Vielleicht ist das Seminar nicht direkt für Sie, aber für einen Ihrer Kollegen interessant?! Dann leiten Sie Ihm diese Info einfach weiter.
Der Twitter Hashtag für dieses Seminar lautet: #SemMU2     

W.S. Werkstoff Service GmbH