+49 201 316844-0 Warenkorb

MATERIAL ENGINEERING COMPETENCE

Mit hoher Kompetenz im Bereich Werkstoffe und speziell Metallen, bedient unser
interdisziplinäres Technikteam aus Chemikern, Physikern und Ingenieuren
ein bemerkenswertes Equipment-Repertoire.

 

mehr erfahren

TRAININGCENTER

Zertifizierte Umschulung, Qualifizierung & Weiterbildung in der Werkstofftechnik (ZfP, ZP, Wärmebehandlung)

 

mehr erfahren

EXPERTCENTER

Akkreditiertes Inspektionsstelle für Schadensanalysen und Schadensgutachten, Konformitätsbewertungen von Produkten und Prozessen

 

mehr erfahren

MATERIALTESTCENTER

Akkreditiertes, mechanisch-technologisches, metallografisches Werkstoffprüflabor, Werkstatt, Abnahmelehren für Rad und Schiene, Justierkörper für ZfP

 

mehr erfahren

RAILWAYCENTER

ZfP Kompetenzstelle nach DIN 27201-7, Prüfdienstleistungen, Prüfaufsichten, Ingenieur- und Inspektionsdienste für Rad und Schiene 

 

mehr erfahren

Unsere News

WS Spezial Seminarreihe: Messunsicherheiten in 3 Teilen

Zu einem wirklich aussagefähigen Prüfergebnis gehört immer auch die Angabe der zugehörigen Messunsicherheit, denn nur so können Prüfungen exakt bewertet und fundierte Entscheidungen über die Annahme oder Zurückweisung von Produkten getroffen werden.

 
Wir vermitteln Kenntnisse über die Entstehung und Bewertung von Messunsicherheiten in der Materialprüfung und Werkstofftechnik
Die jeweiligen Seminarmodule helfen Anwendern, die Messunsicherheit für verschiedenste Verfahren der zerstörenden und zerstörungsfreien Materialprüfung zu berechnen, zu interpretieren und korrekte Entscheidungen zu treffen. Die Angabe der Messunsicherheiten sind somit ganz wesentlich für die Validierung und Verifizierung von Prüfverfahren und Prüfergebnissen. Sie haben somit nicht nur technische, sondern auch wirtschaftliche und juristische Bedeutung.
 
Diesem wichtigen Thema widmet die W.S. Spezial Seminarreihe gleich drei Module, (jeweils 2tägig), die je nach individuellen Vorkenntnissen oder Aufgabengebieten miteinander kombinierbar sind.
So befasst sich das Messunsicherheiten Modul1 (mechanisch-technologische Prüfungen) schwerpunktmäßig mit den zerstörenden Prüfverfahren, während das Modul2 (ZfP Messunsicherheiten und POD-Kurven) für die zerstörungsfreien Prüfverfahren optimiert ist. Beiden Modulen gleich ist der jeweils erste Tag mit mathematisch und statistischen Grundlagen. Bei einer Buchung dieser beiden Module, entfällt ein Grundlagentag, und die Seminardauer beträgt in diesem Fall nur drei Tage.

Das Modul3 vermittelt darauf aufbauend weitergehende Kenntnisse über die statistische Analyse von Messdaten mit Regressionsmethoden und statistischen Tests mit höherer fachlicher Expertise im Hinblick auf die Validierung von Prüfverfahren und Prüfergebnissen.

Praktische Übungen und Excel-gestützte Seminarunterlagen gestatten es den Teilnehmern, die Konzepte der Messunsicherheiten-Analyse und der statistischen Datenanalyse auch über die im Seminar besprochenen Methoden hinaus, anzuwenden. Die seit 2012 durchgeführte Seminarreihe wurde ständig aktualisiert und ist den derzeit gültigen Normen angepasst.
 

Die nächsten Termine und Inhalte der Seminarreihe:

Sofern Sie uns frühzeitig Bescheid geben, können wir ggf. auf individuelle Wünsche eingehen, und sie eventuell ins Seminar integrieren. Bei inhaltlichen, oder Organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an unsere TrainingCenter-Ansprechpartner, ebenso falls Sie dieses Seminar als In-House-Schulung oder exklusives Firmen-Seminar buchen möchten, oder zu finanziellen Fördermöglichkeiten wie zum Beispiel mittels Bildungscheck

Für wen sin die Messunsicherheiten Seminare besonders interessant?

  • Verantwortliche für die Qualitätssicherung 
  • Mitarbeiter von Werkstoffprüflaboren und Kalibrierlaboren 
  • Verantwortliche aus Laboren der technischen, chemischen, medizinischen, biologischen Analytik 
  • Stufe-3-Prüfaufsichten für die zerstörungsfreie Prüfung 
  • Beratende Ingenieure und Ingenieurbüros 
  • Fachleute aus Forschung und Entwicklung 
  • Hersteller von Mess- und Prüfgeräten  
  • Auditoren/Begutachter von Zertifizierungsstellen und Inspektionsstellen 
  • Techniker und Ingenieure von Werkstoffprüflaboren und Kalibrierlaboren 
  • Fachleute, die sich beruflich mit statistischer Datenanalyse beschäftigen 
W.S. Werkstoff Service GmbH