+49 201 316844-0 Warenkorb

MATERIAL ENGINEERING COMPETENCE

Mit hoher Kompetenz im Bereich Werkstoffe und speziell Metallen, bedient unser
interdisziplinäres Technikteam aus Chemikern, Physikern und Ingenieuren
ein bemerkenswertes Equipment-Repertoire.

 

mehr erfahren

TRAININGCENTER

Zertifizierte Umschulung, Qualifizierung & Weiterbildung in der Werkstofftechnik (ZfP, ZP, Wärmebehandlung)

 

mehr erfahren

EXPERTCENTER

Akkreditiertes Inspektionsstelle für Schadensanalysen und Schadensgutachten, Konformitätsbewertungen von Produkten und Prozessen

 

mehr erfahren

MATERIALTESTCENTER

Akkreditiertes, mechanisch-technologisches, metallografisches Werkstoffprüflabor, Werkstatt, Abnahmelehren für Rad und Schiene, Justierkörper für ZfP

 

mehr erfahren

RAILWAYCENTER

ZfP Kompetenzstelle nach DIN 27201-7, Prüfdienstleistungen, Prüfaufsichten, Ingenieur- und Inspektionsdienste für Rad und Schiene 

 

mehr erfahren

Frage 1 von 10

Was haben Sie bei der Anwendung von Nassentwickler auf Lösemittelbasis zu beachten?
Dabei nicht Rauchen und nicht in der Nähe offener Flammen (z.B. Schweißflamme) oder Funkenbildung (z.B. Schleifbank) anwenden, um eine Entzündung zu vermeiden.
Nichts Besonderes, da dieser sehr schnell verfliegt.
Kräftig durchatmen, das beugt einer Erkältung vor.
Die Dose nach Anwendung umgekehrt, d.h. mit Sprühventil nach unten halten und das Ventil sauber sprühen, bis nur noch Lösemittel ausströmt.
W.S. Werkstoff Service GmbH