+49 201 316844-0 Warenkorb

MATERIAL ENGINEERING COMPETENCE

Mit hoher Kompetenz im Bereich Werkstoffe und speziell Metallen, bedient unser
interdisziplinäres Technikteam aus Chemikern, Physikern und Ingenieuren
ein bemerkenswertes Equipment-Repertoire.

 

mehr erfahren

TRAININGCENTER

Zertifizierte Umschulung, Qualifizierung & Weiterbildung in der Werkstofftechnik (ZfP, ZP, Wärmebehandlung)

 

mehr erfahren

EXPERTCENTER

Akkreditiertes Inspektionsstelle für Schadensanalysen und Schadensgutachten, Konformitätsbewertungen von Produkten und Prozessen

 

mehr erfahren

MATERIALTESTCENTER

Akkreditiertes, mechanisch-technologisches, metallografisches Werkstoffprüflabor, Werkstatt, Abnahmelehren für Rad und Schiene, Justierkörper für ZfP

 

mehr erfahren

RAILWAYCENTER

ZfP Kompetenzstelle nach DIN 27201-7, Prüfdienstleistungen, Prüfaufsichten, Ingenieur- und Inspektionsdienste für Rad und Schiene 

 

mehr erfahren

Frage 1 von 10

Was versteht man unter einer kombinierten Magnetpulver-Prüfung an einem Bauteil?
Die zeitgleiche Prüfung eines Bauteils mit einem Oberflächen- und Volumenprüfverfahren, um gleichzeitig Oberflächenfehler und Innenfehler zu finden
Das lateinische Wort „Kombination“ bedeutet soviel wie "Verbindung". Eine kombinierte Prüfung ist also nicht anderes als ein Hochzeitsbrauch anlässlich der Heirat zweier Magnetpulverprüfer
Eine MT-Prüfung mit einem Magnetpulverprüfmittel, dass sowohl Prüfung bei Tageslicht (schnelle, aber unempfindliche Prüfung), als auch unter UV-Strahlung (hohe Empfindlichkeit) zulässt
Eine MT-Prüfung mit gleichzeitiger Magnetisierung in mindestens zwei unterschiedliche Richtungen, so dass Fehler gefunden werden können, die beliebig auf der Bauteiloberfläche orientiert sind
W.S. Werkstoff Service GmbH